1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Lego>Corporate Mailings 2009

 

L E G O Presseinformation

 

 

Jahresbericht 2008

Starkes Wachstum für die gesamte LEGO Gruppe

 

Billund, 23. Februar 2009. Die LEGO Gruppe hat heute auf einer Pressekonferenz im dänischen Billund ihren Jahresbericht vorgelegt. 2008 war mit beachtlichen Umsatz- und Gewinnzuwächsen ein erfolgreiches Jahr für die gesamte Gruppe.

 

Die wichtigsten Unternehmenszahlen 2008 im Überblick:

 

  •  Der Gewinn der LEGO Gruppe vor Steuern stieg von DKK 1,414 Milliarden (190 Millionen Euro) 2007 auf DKK 1,852 Milliarden (248 Millionen Euro) 2008.

 

  • Der Gewinn nach Steuern beträgt DKK 1,352 Milliarden (181 Millionen Euro) gegenüber DKK 1,028 Milliarden (138 Millionen Euro) 2007.

 

  • Das Eigenkapital der LEGO Gruppe erhöhte sich von DKK 1,679 Milliarden (225 Millionen Euro) Ende 2007 auf DKK 2,066 Milliarden (277 Millionen Euro) Ende 2008.

 

  • Der Umsatz erhöhte sich auf DKK 9,526 Milliarden (1,278 Milliarden Euro). Das entspricht einem Plus von 18,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (DKK 8,027 Milliarden/1,076 Milliarden Euro).

 

LEGO Gruppe steigert Marktanteile in allen Märkten

Fast alle Märkte der LEGO Gruppe erreichten 2008 zweistellige Wachstumsraten. Besonders der englischsprachige Raum verzeichnete eine ungewöhnlich große Zunahme im Abverkauf. Dadurch konnte die LEGO Gruppe ihre Marktanteile in diesen Regionen beachtlich erhöhen. LEGO Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz) konnte seine Marktführerschaft durch erneutes Wachstum weiter ausbauen. In Nord- und Osteuropa konnte die bereits sehr gute Marktlage der LEGO Produkte 2008 weiter verbessert werden.

 

Klassische Spielthemen wie LEGO City zählen nach wie vor zu den wichtigsten LEGO Produktlinien. Gleichzeitig haben die Lizenzprodukte von LEGO Star Wars ein herausragendes Wachstum verzeichnet. Äußerst erfolgreich verlief auch der Launch der LEGO Indiana Jones Lizenzprodukte.  

 

Der globale Markt für traditionelle Spielwaren ist 2008 leicht geschrumpft. Ein moderater Rückgang war auf dem amerikanischen Markt zu beobachten, während Japan als weltweit zweitgrößter Spielwarenmarkt große Verluste hinnehmen musste. In den anderen asiatischen Ländern und in Osteuropa nahm die Zahl der Spielwarenverkäufe sogar zu, während die Märkte in Westeuropa stagnierten. Die LEGO Gruppe konnte unabhängig von diesen Trends ihre Marktanteile in allen Märkten steigern.

 

Zentraleuropa: LEGO GmbH erneut Marktführer und weiter auf Wachstumskurs

Der Umsatz der LEGO GmbH stieg im Jahr 2008 von 229 Millionen Euro auf 231,6 Millionen Euro. Wie schon in letzten Jahren, behauptete das Unternehmen 2008 nicht nur erneut die Marktführerschaft im Bereich der traditionellen Spielwaren in allen Ländern Zentraleuropas für sich, sondern baute sie sogar stark aus. Der Marktanteil erhöhte sich 2008 in Deutschland von 12,4 auf 13,4 Prozent, in Österreich auf 14,3 Prozent und in der Schweiz auf 13,8 Prozent.

 

Erwartungen an das Jahr 2009

Die Entwicklung für 2009 ist noch kaum absehbar. Schon jetzt unter Druck, wird der Spielwarenmarkt im Laufe des Jahres voraussichtlich immer stärker von der weltweiten Rezession beeinträchtigt. Dennoch rechnet die LEGO Gruppe 2009 mit einem moderaten Wachstum. Um dieses Wachstum zu unterstützen, plant das Unternehmen seine Investitionen in die Entwicklung von Märkten und Produkten sowie in Produktionskapazitäten fortzusetzen. Auf dieser Grundlage erwartet die LEGO Gruppe 2009 zufriedenstellende Ergebnisse.

 

CEO Jørgen Vig Knudstorp zum Ergebnis 2008

„Unser Ergebnis 2008 war außerordentlich gut, nicht nur im Hinblick auf die finanziellen Erfolge.”, sagt Jørgen Vig Knudstorp, Präsident und CEO der LEGO Gruppe. „2008 haben wir je eine Fabrik in Tschechien und Ungarn übernommen und mit dem Bau einer weiteren in Mexiko begonnen. Der erfolgreiche Ausbau der Eigenproduktion und unser starkes Umsatzwachstum sind dem beeindruckenden Einsatz aller Mitarbeiter zu verdanken. Trotz der ernüchternden wirtschaftlichen Perspektiven, sind wir gut für weiteres Wachstum 2009 vorbereitet. Unser Optimismus wird von den Ergebnissen gestützt, die wir bereits in den ersten Monaten dieses Jahres erzielt haben.“

 

Quelle der Marktzahlen: Eurotoys Gesamtjahr 2008

 

Sie können den Jahresbericht 2008 der LEGO Gruppe im Internet unter www.LEGO.com  herunterladen.

 

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie unter www.LEGO.com/press und bei:

 

 

LEGO System A/S, Billund/Dänemark

Charlotte Simonsen

Head of Corporate Communications

Tel.: 0045 - 795065 - 79

C.Simonsen@LEGO.com

 

 

LEGO GmbH                        

Katharina Sutch

European PR & Communications Manager LEGO Central Euope

Tel.: 0049 - 89 - 45346 - 255

Katharina.Sutch@LEGO.com  

                 

 

ibd+c (PR-Agentur Österreich)

Dr. Gabriele Schramel / Mag. Michaela Tomic

Tel. + Fax: +43 1 318 80 86

Mobil: +43 664 19 18 775 / +43 681 107 29 310

gabriele.schramel@ibdc.at / michaela.tomic@ibdc.at

 

 

 

 

 

 

Über die LEGO Gruppe

Die LEGO Gruppe mit Hauptsitz in Billund, Dänemark, ist – gemessen am Umsatz – der fünftgrößte Spielzeughersteller weltweit. Das Portfolio umfasst neben klassischen LEGO Steinen 25 weitere Produktlinien, die in mehr als 130 Ländern verkauft werden. Weltweit arbeiten heute 5.000 Mitarbeiter für die LEGO Gruppe. Die LEGO GmbH wurde im Best Brands Markenranking 2009 bereits zum sechsten Mal in Folge unter die Top Ten Produktmarken Deutschlands gewählt. Der Name der 1932 gegründeten Firma setzt sich aus den beiden dänischen Wörtern „leg“ und „godt“ zusammen, was so viel wie „spiel gut“ bedeutet.