1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Lego>Der LEGO EinStein 2013 steht fest!

„LEGO Einräumroboter“ punktet in Österreich beim Bauwettbewerb LEGO EinStein 2013

 

  • Der 9-jährige Bernhard Staribacher aus Niederösterreich überzeugt beim jährlich stattfindenden Wettbewerb mit seinem „LEGO Einräumroboter“
  • Weitere neun Preisträger kommen aus Wien, dem Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Tirol
  • Die Gewinner können sich über zahlreiche LEGO Preise freuen

 

2013 ging der LEGO EinStein Bauwettbewerb in Österreich in die fünfte Runde. Unter zahlreichen Einsendungen konnte sich Bernhard Staribacher aus Ernstbrunn (Niederösterreich) mit seinem Modell „LEGO Einräumroboter“ durchsetzen. Er darf sich nun „EinStein des Jahres 2013“ nennen und über eine Wochenendreise für seine ganze Familie nach Berlin freuen.

 

Wien, Februar 2014. Der Kreativität sind beim Bauen mit LEGO Steinen keine Grenzen gesetzt. Das zeigen auch dieses Jahr wieder hunderte Einsendungen zum Bauwettbewerb
LEGO EinStein. Von November 2013 bis Mitte Jänner 2014 hatten Kinder Zeit, ein möglichst kreatives Modell aus LEGO Steinen zu bauen. Die Modelle wurden hinsichtlich der Gesichtspunkte Kreativität, Originalität und Funktionalität bewertet, außerdem wurde das Alter der Erbauer berücksichtigt.

 

Am meisten überzeugte das Modell „LEGO Einräumroboter“ von Bernhard Staribacher (9) aus Ernstbrunn die Jury. Das Gewinnermodell, das, wie der Erbauer erklärt „ihm nach dem Spielen beim Aufräumen der LEGO Steine hilft“ kann mit seinen zwei Greifarmen alle am Boden liegenden Steine in seinen Bauch (Kiste) einräumen. Mit seinem Einfall sicherte sich der Gewinner den Hauptpreis des Wettbewerbs: eine Wochenendreise nach Berlin mitsamt seiner ganzen Familie. Nach der Preisverleihung im LEGOLAND Discovery Centre werden die drei LEGO EinStein 2013 Gewinner-Familien aus Österreich, Deutschland und der Schweiz dann die Metropole bei einer Stadtrundfahrt entdecken und außerdem das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds™ besuchen.

 

Doch der Mitbewerb hat bei LEGO EinStein nicht geschlafen: Unter den vier Zweitplatzierten finden sich viele spannende Modelle, die die Jury durch ihre Kreativität überraschten. Allen voran ein „Gedächtnistrainer“, den der Wiener Jakob Moser (10) erfunden hat: „Beim Gedächtnistrainer werden durch ein beleuchtetes Sichtfenster Zahlen, Vokabel oder Texte (kann nach Belieben ausgetauscht werden) sichtbar und mit einer Fernsteuerung weitergespult. Zum Üben und auch Testen”, erklärt der junge Baumeister. Die Tirolerin Celina Kainz (7) konnte mit ihrer „Perlenauffädelmaschine“ die Jury überzeugen, ebenso wie der Burgenländer Erik Dreischler (9) mit seiner kreativen Idee eines „Elektrischen Zuckerstreuers“. Weiters schaffte es die „Pinguinproduktionsmaschine“ der Tirolerin Lea Kogler (8) in die zweite Preiskategorie. Die Maschine soll aus den an einem Ende eingefüllten LEGO Steinen viele neue, wunderschöne LEGO Pinguine kreieren, die dann über ein Laufband in die spannende Welt befördert werden.

 

Auch die Gewinner der dritten Preiskategorie haben sich viel einfallen lassen und tolle Modelle entworfen. So hat der 7-jährige Lauritz Nörreriis aus Salzburg eine „Lederhose“ aus LEGO Steinen für seinen kleinen Bruder gebaut. Der 9-jährige Oberösterreicher Simon Lionel Dully hat ein „Forschungsmobil 3000“ entworfen. Der 13-jährige Steirer Andreas Platzer hat eine ausgeklügelte „LEGO Lagerverwaltung“ erfunden, die Laden aus einem Regal ziehen und sie an anderer Stelle wieder einsetzen kann. Außerdem konnten sich die „Seilbahn mit Motor und Licht“ des 8-jährigen Lukas Kierlinger aus Oberösterreich ebenso wie die „Kletterraupe“ des 11-jährigen Lukas Meier - ebenfalls aus Oberösterreich - einen Platz unter den Top 10 sichern.

 

Der vier Zweitplatzierten erhalten jeweils ein LEGO Produktpaket im Wert von 200 Euro, die fünf Drittplatzierten je eine LEGO Uhr.

 

Auch der diesjährige LEGO EinStein Bauwettbewerb hat gezeigt, dass LEGO Steine die Kreativität von Kindern in jedem Alter fördern und ihnen altersgerechtes Spielen ermöglichen.

 

LEGO GmbH

Ibd+c

Pressestelle

PR-Agentur Österreich

Martina Augenstein

Dr. Gabriele Schramel / Dr. Alexandra Vasak

Tel.: +49 89 4534 6255

Tel.: +43 1 318 80 86

Martina.Augenstein@LEGO.com

gabriele.schramel@ibdc.at/alexandra.vasak@ibdc.at

 

 

 Über die LEGO Gruppe

Die LEGO Gruppe ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Billund, Dänemark. Die Firma gehört zu den weltweit führenden Spielzeugherstellern und bietet neben den klassischen LEGO Steinen ein Portfolio von weiteren 27 Produktlinien an. In über 130 Ländern begeistern LEGO Steine die Familien und  unterstützen die Kreativität von Groß und Klein, Mädchen und Jungen. Weltweit arbeiten heute rund 11.000 Mitarbeiter für die LEGO Gruppe. Der Name der 1932 gegründeten Firma setzt sich aus den beiden dänischen Wörtern "leg" und "godt" zusammen, was soviel wie "spiel gut" bedeutet. Mehr Informationen unter: www.LEGO.com

 

LEGO, das LEGO Logo und die Minifigur sind Marken der LEGO Gruppe. © 2014 The LEGO Group