1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Lego>LEGO DUPLO Themenmappe_Erste Bauerlebnisse

Wenn aus Steinen Türme werden – das erste Bauwerk

  • Vom Baby zum Baumeister: der kindliche Wunsch, etwas zu konstruieren
  • Expertentipp: welches Spielzeug für welchen Entwicklungsschritt?
  • LEGO® Studie: Gutes Spielzeug sollte Spaß und Abwechslung bringen

 

München/Wien, März 2013. Ehe wir uns versehen, wird aus einem Baby ein Kleinkind. Eltern können fast täglich neue Entwicklungsschritte beobachten. Das bezieht sich auf motorische Fähigkeiten, das Essverhalten oder auch die Art und Weise, wie das Kind spielt. „Doch nicht jedes Kind kann automatisch spielen“, weiß Prof. Dr. Armin Krenz vom außeruniversitären Kieler Institut für angewandte Psychologie und Pädagogik (IFAP). Er empfiehlt LEGO Sets, weil sie Konstruktions- und Rollenspiel miteinander verbinden. Befragt man Eltern, wird deutlich, dass nahezu alle Wert darauf legen, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Auch hier können LEGO DUPLO Sets punkten: Sie regen mit bunten Steinen und unterschiedlichen Figuren die Fantasie von Kindern an – schon mit eineinhalb Jahren entdecken sie spielerisch die Welt des Bauens. Und irgendwann ist es so weit: Der erste Turm steht und aus dem Baby ist ein Baumeister geworden.

 

Der Experte verrät: So spielen Kleinkinder

Das erste Jahr

Im ersten Lebensjahr sind Kinder zunächst daran interessiert, Gegenstände in den Raum zu werfen oder in den Mund zu nehmen, Dinge anzufassen und mit ihnen zu hantieren. So begreifen sie ihre Umgebung. „Für dieses Stadium sind Spielsachen geeignet, die veränderbar oder unterschiedlich verwendbar sind, wie Bausteine, Bälle, Puppen oder Kartons“, so der Experte. In diesem Alter können Eltern Geschichten zum Anlass nehmen, um Figuren und Gegenstände zum Leben zu erwecken, wie zum Beispiel mit den LEGO DUPLO Lese- & Bauspaß Büchern. Das ist ein schöner Einstieg in eine Welt voller Kreativität!

 

Ein bis zwei Jahre

Im zweiten Lebensjahr entwickelt sich die Fantasie, Handlungen werden zielgerichteter. Kinder spielen jetzt gern mit Gegenständen von Erwachsenen, inspizieren etwa Mamas Handtasche und ihren Inhalt oder ihr Smartphone. Figuren und Bausteine werden bewusst in Reihe gebracht oder nach Farben sortiert, Konstruieren ist kein Zufall mehr. Wichtig hierfür sind unter anderem die motorischen Fähigkeiten des Kindes. LEGO DUPLO Starter-Sets sind mit ihren größeren Bausteinen speziell auf die Bedürfnisse der ganz Kleinen zugeschnitten. Sie unterstützen die geistigen Fähigkeiten schon ab einem Jahr ganz nebenbei.

 

Ab drei Jahren

„Mit drei Jahren kommen gedankliche Absichten hinzu, die von Sprache begleitet werden. Spielsituationen werden komplexer“, erklärt Krenz. Kinder imitieren nun in Rollenspielen, was sie in ihrem Alltag erlebt haben oder sie sich vorstellen können. Ob als Tierpfleger/in im Zoo, als Landwirt/in auf dem Bauernhof oder als Lokführer/in im Zug – Konstruktionsspielzeug und Rollenspiele sind die beiden Spielformen, die die kindliche Entwicklung besonders anregen. Die Empfehlung von Prof. Dr. Armin Krenz für Eltern: „LEGO Bausets sind ideal, weil sie beides gleichzeitig und gleichwertig bieten.“ Übrigens: Solange Kinder in ihr Spiel vertieft sind, dabei zufrieden und konzentriert wirken, ist es nicht nötig, Impulse von außen zu geben.

 

Eltern sagen: „Gutes“ Spielzeug soll Spaß bringen

Befragt man Eltern, was gutes Spielzeug leisten sollte, ist die große Mehrheit (94,4 Prozent) der Meinung, dass neben der Förderung der kindlichen Entwicklung vor allem der Spaßfaktor stimmen muss – so die Ergebnisse einer LEGO Umfrage. Deshalb achten neun von zehn Erwachsenen beim Kauf von Spielsachen darauf, dass Abwechslung garantiert ist. LEGO DUPLO Produkte bieten beides: Spielfreude und Abwechslung. Mit dem Figurenset erleben Kinder ihre ersten kreativen Baumomente. Die mit Mustern und Augen bedruckten Steine lassen sich vielfältig kombinieren. Auch das Nachzieh-Spielset mit seinen Tierfiguren sowie der Bau- und Spielwürfel versprechen vergnüglichen Spielspaß und unterstützen den Aktivitätsdrang von Kleinkindern. Das dürfte viele Eltern freuen, denn abgesehen vom Spaßfaktor halten 94 Prozent der befragten Eltern Spielzeug dann für gut, wenn es die Entwicklung ihres Nachwuchses unterstützt.

 

Hinweise für die Redaktion

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.LEGONewsroom.de.

Bildmaterial können Sie unter bilddaten@LEGO.com anfordern.

 

Pressekontakte

LEGO GmbH                                                         

Junior PR-Manager                                                              

Katharina Sasse                                                   

Tel.: +49 89 4534 6316                                        

Katharina.Sasse@LEGO.com

 

ibd+c

PR-Agentur Österreich

Dr. Gabriele Schramel/Dr. Alexandra Vasak 

Tel.: +43 1 318 80 86

gabriele.schramel@ibdc.at / alexandra.vasak@ibdc.at

 

Über die LEGO Gruppe

Die LEGO Gruppe mit Hauptsitz in Billund, Dänemark, ist – gemessen am Umsatz – der zweitgrößte Spielzeughersteller weltweit. Das Portfolio umfasst neben klassischen LEGO Steinen 23 weitere Produktlinien, die in mehr als 130 Ländern verkauft werden. Weltweit arbeiten heute rund 11.000 Mitarbeiter für die LEGO Gruppe. Die LEGO GmbH wurde 2010 und 2011 im Best Brands Markenranking zur besten Produktmarke Deutschlands gewählt und zählt zu den „Besten Arbeitgebern Deutschlands 2012“. Der Name der 1932 gegründeten Firma setzt sich aus den beiden dänischen Wörtern „leg“ und „godt“ zusammen, was so viel wie „spiel gut“ bedeutet. 2013 feiert der LEGO Stein, das Herzstück der Marke, sein 55-jähriges Jubiläum.

 

Über die Studie

Studie von TNS Infratest im Auftrag der LEGO GmbH. Im Zeitraum vom 22. bis 24.02.2010 wurden insgesamt 1.492 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland befragt. Eine Selektion erfolgte nach Kindern im Haushalt (302 Personen).