1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Lego>LEGO PM zum Weltmädchentag: LEGO Friends Trendausblick

LEGO Friends Trendausblick zum Weltmädchentag

Wo stehen Mädchen von heute in zehn bis fünfzehn Jahren?

  • Mädchen werden zunehmend selbstbewusster
  • Experte: „In Kreativbereichen wie Architektur drängen Frauen nach vorn.“
  • Kreativität – eine Kompetenz, die im Spiel erworben werden kann

 

München/Wien, September 2013. Es gibt Errungenschaften, von denen gar nicht bekannt ist, dass sie von Frauen erfunden wurden – etwa der Scheibenwischer oder die Geschirrspülmaschine[1]. Das wird in Zukunft wohl anders sein, denn Mädchen werden immer selbstbewusster: Sie marschieren in die Universitäten und in Jobs, die bis dato vor allem von männlichen Kollegen bevorzugt wurden. Ein Trend, den Kultur- und Wirtschaftssoziologe Dr. Mathias Stuhr von der Fachhochschule Dresden vor allem im kreativen Aspekt bestimmter Berufe und Studiengänge begründet sieht. Anlässlich des Weltmädchentages am 11. Oktober 2013 hat sich die LEGO GmbH mit dem Experten über zukünftige Entwicklungen, Kreativität als Problemlösungskompetenz und das spielerische Erlernen dieser Fähigkeit unterhalten.

 

Was haben Mädchen, die heute im Alter von sechs bis zwölf sind, in zehn Jahren vor? Diejenigen, die studieren wollen, streben vermehrt in naturwissenschaftliche Fächer wie Mathematik, Chemie oder Jura. Das belegen Zahlen vom statistischen Bundesamt[2]. Disziplinen wie Architektur und Medizin haben junge Frauen bereits für sich erobert. „Hier zeichnet sich ein Trend ab: Frauen strömen verstärkt in Bereiche, die sie noch vor zehn Jahren gemieden haben“, so die Beobachtung von Dr. Mathias Stuhr. Für Mädchen gibt es in den kommenden Jahren also jede Menge spannende Themengebiete zu entdecken. Mehr als jemals zuvor können sie sich frei entfalten – neue weibliche Vorbilder in Politik, Forschung, Wirtschaft, Kultur und Familie machen ihnen den Weg frei. Und in zehn bis fünfzehn Jahren wird es noch selbstverständlicher sein, dass Nobelpreisträgerinnen Preise abräumen, Richterinnen Prozesse leiten oder Astronautinnen im Spaceshuttle sitzen.

 

Kreativität als Kompetenz

„Besonders, wenn kreative Aspekte eine Rolle spielen, drängen Mädchen in diese Berufe“, weiß Dr. Stuhr. „Kreativität ist hier immer auch als Problemlösungskompetenz zu verstehen“, erklärt der Diplom-Soziologe. Es geht darum, sich Optionen auszumalen und dann aktiv dafür oder dagegen zu entscheiden. Das ist im Spiel nicht anders. Schon Kinder entwickeln die Fähigkeit, Lösungen zu finden: Wie baue ich mein Spielzeug zusammen? Wo stelle ich es hin? Wer darf zuerst die coolsten Funktionen ausprobieren? Wer übernimmt welche Rolle? Konstruktionsspielzeug wie die Sets der LEGO Friends Reihe fördert diese kreative Entfaltung: Im Rollenspiel können Sechs- bis Zwölfjährige ausprobieren, wie es ist, in der LEGO Friends Schule Mathe zu unterrichten, eine Yacht zu entwerfen oder Erfindungen in der Ideenwerkstatt auszuhecken. Genau wie im späteren Leben bedeutet kreativ sein, Aufgaben und Situationen spielerisch zu bewältigen. Je früher Mädchen und Jungen sich damit beschäftigen, desto besser.

 

Hinweise für die Redaktion

Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.LEGOnewsroom.de.

Bildmaterial können Sie unter bilddaten@LEGO.com anfordern.

 

 

 

Pressekontakte

LEGO GmbH  

Junior PR-Manager        

Katharina Sasse                  

Tel.: +49 89 4534 6316             

Katharina.Sasse@LEGO.com                           

 

ibd+c

PR-Agentur Österreich

Dr. Gabriele Schramel / Dr. Alexandra Vasak

Tel.: +43 1 318 80 86

gabriele.schramel@ibdc.at , alexandra.vasak@ibdc.at

 

 

Über die LEGO Gruppe

Die LEGO Gruppe mit Hauptsitz in Billund, Dänemark, ist – gemessen am Umsatz – der zweitgrößte Spielzeughersteller weltweit. Das Portfolio umfasst neben klassischen LEGO Steinen 23 weitere Produktlinien, die in mehr als 130 Ländern verkauft werden. Weltweit arbeiten heute rund 11.000 Mitarbeiter für die LEGO Gruppe. Die LEGO GmbH wurde 2010 und 2011 im Best Brands Markenranking zur besten Produktmarke Deutschlands gewählt und zählt zu den „Besten Arbeitgebern Deutschlands 2012“. Der Name der 1932 gegründeten Firma setzt sich aus den beiden dänischen Wörtern „leg“ und „godt“ zusammen, was so viel wie „spiel gut“ bedeutet. 2013 feiert der LEGO Stein, das Herzstück der Marke, sein 55-jähriges Jubiläum.

 

 

LEGO, das LEGO Logo und die Minifigur sind Marken der LEGO Gruppe. © 2013 The LEGO Group

 



[2] https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/BildungForschungKultur/Hochschulen/StudierendeHochschulenEndg.html