1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Lego>LEGO Studie März 2010

Eltern sagen: „Gutes Spielzeug“ fördert die kindliche Entwicklung, ist sicher und macht Spaß

 

· Studie zeigt: spielerische Förderung von Kindern wichtigstes Kriterium für
  die Bewertung von Spielwaren

 

· Wunsch der Kinder spielt beim Kauf von Spielzeug entscheidende Rolle

 

· Gesellschaftsspiele landen am häufigsten im Osternest

 

München, Wien / März 2010. Eine aktuelle Studie von TNS Infratest im Auftrag der LEGO GmbH kommt zu dem Ergebnis: Gutes Spielzeug zeichnet sich für deutsche Eltern dadurch aus, dass es die Entwicklung ihrer Kleinen fördert. Dies gab knapp ein Drittel (32,6 %) der Befragten auf die Frage an, welches Kriterium für sie bei der Bewertung von „gutem Spielzeug“ am wichtigsten sei. Für 15,2 Prozent spielt die Sicherheit des Spielzeugs (beispielsweise durch gute Testurteile belegt) die zentrale Rolle, gefolgt vom Spaßfaktor (15,1 %) sowie der Möglichkeit, das Spielzeug mit der ganzen Familie spielen zu können (14,4 %). Insbesondere Eltern mit Kindern im Kleinkindalter (von 1 bis 5 Jahren) legen Wert auf Spielzeug, bei dem sich der Nachwuchs durch kreatives Spiel weiterentwickeln kann und gefördert wird. Darüber hinaus fällt bei dieser Befragtengruppe das Kriterium „Sicherheit“ am stärksten ins Gewicht (19,1 %). Demgegenüber gewinnt in Familien mit älteren Kindern (Alter 6 bis 14) der gemeinsame Spielspaß als Qualitätskriterium an Bedeutung. „Gutes Spielzeug“ heißt bei 20,5 Prozent dieser Familien, dass innerhalb der ganzen Familie damit gespielt werden kann, so wie es beispielsweise Gesellschaftsspiele ermöglichen.

Die Förderung der kindlichen Entwicklung sowie die Sicherheit des Spielzeugs für Kleinkinder sind zwei Qualitätsmaßstäbe, die auch für LEGO DUPLO zentral sind. „Die verschiedenen Bausets – ob Zahlen-Lernspiel oder Bauernhof – bieten nicht nur Spielspaß, sondern lassen Raum für Kreativität und fördern die feinmotorische Entwicklung“, hebt Andrea Kehrwald, Brand Director LEGO DUPLO, die Besonderheit der Produkte hervor. Überdies können die kleinen Baukünstler im Rollenspiel mit den Figuren auch ihre sozialen Fähigkeiten weiterentwickeln. Eltern können dabei stets auf die hohe Produktsicherheit und -qualität vertrauen, die bereits mehrfach von dem Verbrauchermagazin ÖKO-TEST mit der Bestnote “sehr gut” bestätigt wurde.

 

Spielzeugkauf: Wunsch der Kinder steht an erster Stelle

Beim tatsächlichen Spielzeugkauf sind für Eltern letztendlich die Wünsche ihrer Kinder ausschlaggebend. Bei jedem Zweiten stellt der Kinderwunsch das wichtigste Kriterium dar und steht weit vor dem Abwechslungsreichtum des Spielzeugs (12,1 %), der Empfehlung von Freunden (8,1 %) oder den Tipps von Experten (6,1 %). Allerdings zeigen sich bei dieser Frage je nach Alter der Kinder in den Familien Unterschiede: So vertrauen beispielsweise insbesondere Eltern von jüngeren Kindern (1 bis 5 Jahre alt) auf die Meinung von Bekannten und Freunden (15,3 %) und auch die Empfehlung von Experten hat in diesen Familien eine vergleichsweise große Bedeutung.

 

Eltern schenken neben Schokolade Geselligkeit zu Ostern

Aktuell stellt sich die Frage nach der Wahl von „gutem Spielzeug“ und dem Spielzeugkauf für Eltern natürlich jetzt zu Ostern: Wie die Studie zeigt, gehört bei der Mehrheit der deutschen Familien (86,8 %) neben dem Schokohasen ein kleines Geschenk ins Osternest. Am beliebtesten sind dabei Gesellschaftsspiele. Ein Drittel der deutschen Eltern überrascht den Nachwuchs mit Spielen wie „Shave a Sheep“ (LEGO GmbH) und Co. Jeder vierte der Befragten legt seinem Nachwuchs ein Puzzle ins Osterkörbchen und bei 22,1 Prozent fällt die Wahl auf die klassischen LEGO Steine.

 

Hinweise für die Redaktion

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.LEGO.com/press                                                                                        
Bildmaterial können Sie unter bilddaten@LEGO.com anfordern.   

 

LEGO GmbH

Helena Seppelfricke

PR Manager LEGO Central Europe

Tel.: 0049 - 89 - 45346 - 256

Mobil: 0049 - 152 - 22 53 46 17

E-Mail: Helena.Seppelfricke@LEGO.com

 

ibd+c, International Business Development & Communication (PR-Agentur Österreich)

Dr. Gabriele Schramel                                            

Tel.: 0043 1 318 80 86

Mobil: 0043 664 19 18 775                   

E-Mail: gabriele.schramel@ibdc.at

 

Über die LEGO Gruppe

Die LEGO Gruppe mit Hauptsitz in Billund, Dänemark, ist – gemessen am Umsatz – der fünftgrößte Spielzeughersteller weltweit. Das Portfolio umfasst neben klassischen LEGO Steinen 25 weitere Produktlinien, die in mehr als 130 Ländern verkauft werden. Weltweit arbeiten heute rund 8.000 Mitarbeiter für die LEGO Gruppe. Die LEGO GmbH wurde im Februar 2010 unter die besten Arbeitgeber und im Best Brands Markenranking 2010 zur besten Produktmarke Deutschlands gewählt. Der Name der 1932 gegründeten Firma setzt sich aus den beiden dänischen Wörtern „leg“ und „godt“ zusammen, was so viel wie "spiel gut" bedeutet.

 

Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag!

Weitere Informationen zur Initiative des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie e. V.  (DVSI), der LEGO GmbH und vieler weiterer Partner unter: www.kindertag.net

 

Über die Studie

Studie von TNS Infratest im Auftrag der LEGO GmbH. Im Zeitraum vom 22. bis 24.02.2010 wurden insgesamt
1.500 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland befragt. Eine Selektion erfolgte nach Kindern zwischen 1 und 14 Jahren im Haushalt (302 Personen).