1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Rémy Martin>Basispressetexte Stand 2006

Chiron – Botschafter von Rémy Martin

Seit über 130 Jahren prägt der Schütze mit dem Pferdekörper das Erscheinungsbild der Rémy-Martin-Flasche. Was bewog Emile Rémy Martin, den Ururenkel des Gründervaters, sich für dieses auf den ersten Blick ungewöhnliche Emblem zu entscheiden?

 

Starke Marken müssen auch auf internationalem Parkett unverwechselbar sein. Paul-Emile-Rémy Martin I – kurz Emile Rémy Martin genannt – erkannte das bereits im Jahr 1870. Als Akteur in einem wachsenden Exportmarkt suchte er nach einem Emblem, das seinen Cognac von Mitbewerbern abheben und allseits Beachtung finden würde. Seine Wahl fiel auf eine Gestalt der griechischen Mythologie – den Zentaur Chiron. Eine - wie sich im Zuge der Zeit heraus stellen sollte - sehr weit vorausschauende Inspiration.

 

Symbol für Einheit von Himmel und Erde

Zentauren – halb Mensch, halb Tier – sind Sinnbilder des Widerspruchs von Intellekt und Animalität. Sinnlichkeit wetteifert mit Wildheit. Für Emile waren diese kontrastierenden Eigen¬schaften charakteristisch für seinen Cognac: Kraftvoll – ein Prozess der Herstellung, der in der Erde beginnt und auf dem Gaumen endet. Geheimnisvoll – die Alchemie des doppelten Destillationsprozesses. Vielschichtig – rustikale Ursprünge einerseits, differenzierende Reife anderseits.

 

Chiron ist der Rémy Martin Zentaur – der weiseste unter den Zentauren. Er wirkte u.a. als Heiler, Lehrer und Musiker und war Erzieher vieler griechischer Helden und Göttersöhne. Chirons Vater war der Göttervater Chronos, der ihn zum Sohn der Zeit machte: Zeit und Geduld sind nicht zuletzt Eigenschaften, die man braucht, um einen ausgezeichneten Cognac herzustellen. Hätte Emile Rémy Martin einen passenderen symbolischen Reprä¬sentanten für sein Unternehmen wählen können?

 

„Himmlischer“ Chiron - Sternbild des Cognacs

Doch es gibt noch einen weiteren Grund, der Emile Rémy Martin dazu bewogen hat, Chiron als Emblem zu wählen: Als Erfinder von Pfeil und Bogen gilt Chiron als der erste Schütze und wurde so zum Symbol des gleichnamigen Sternzeichens. Und da die Destilliersaison eines jeden Cognacs alljährlich im späten November beginnt, sind Rémy Martin Cognacs quasi unter dem Sternzeichen des Schützen geboren – ebenso wie Emile selbst. Emile war eben nicht nur mit der griechischen Mythologie sehr vertraut.

Chiron goes East

Über ein Jahrhundert später trat Rémy Martin Cognac seinen Siegeszug in Fernost an und Emiles Wahl bewies seine wahre Genialität. Die Universalität des Symbols konnte sich in den boomenden Märkten des fernen Ostens bewähren. Die Chinesen, die bekanntermaßen Probleme mit westlichen Namen haben, fragen einfach nach einem Glas oder einer Flasche des „Pferd-mit-Menschenkopf-Cognac“. Ist es bei dieser Entwicklung nur eine Koinzidenz, dass Emile Rémy Martin im chinesischen Jahr des Pferdes geboren wurde?

 

 

Für weitere Informationen und Fotomaterial:

PR-Agentur Österreich:

ibd+c (International Business Development & Communication)

Dr. Gabriele Schramel / Mag. Michaela Tomic

Kahlenberger Straße 55, 1190 Wien

Tel. + Fax: +43 1 318 80 86

Mobil: +43 - 664 19 18 775 / +43 - 681 10 729 310

E-Mail: gabriele.schramel@ibdc.at / michaela.tomic@ibdc.at

 

 

Marketing von Rémy Martin in Österreich:

MaxXium / Mag. Doris Dannecker

Heiligenstädterstraße 43, 1190 Wien

Tel.: +43 1 368 42 02-972, Fax: +43 1 368 42 02-974

E-Mail: doris.dannecker@maxxium.com