1190 Wien, Kahlenberger Straße 55
Tel. + Fax: +43-1-318 80 86
office@ibdc.at


deutsch
english
français


Press Corner>Rémy Martin>Basispressetexte Stand 2006

Eine Chronik wichtiger Ereignisse für das Haus Rémy Martin

1724 Rémy Martin I (1695-1773) gründet das Haus Rémy Martin
1773 Rémy Martin II (1753-1821) erbt das Unternehmen seines Großvaters
1789 Beginn der Französischen Revolution
1818 Rémy Martin III (1781-1841) übernimmt die Unternehmensführung
1841 Paul-Emile-Rémy Martin I (1810-1875), genannt Emile Rémy Martin, tritt das Erbe seines Vaters an
1850 Emile sichert sich die Reproduktionsrechte an einer Karaffe aus der Zeit Louis XIII, die auf einem ehemaligen Schlachtfeld gefunden wird
1874 Der Zentaur Chiron wird zum Markenzeichen von Rémy Martin
  Die Karaffe „Louis XIII“ wird als Markenzeichen eingetragen
  Paul-Emile-Rémy Martin II (1853-1924), genannt Paul Rémy Martin, übernimmt das Unternehmen
1880 Eine Reblaus-Plage vernichtet den Großteil der Weinstöcke in der Charente
1910 André Renaud wird Partner von Paul Rémy Martin. Das neue Unternehmen heißt fortan „Emile Rémy Martin & Cie“.
1914 Ausbruch des Ersten Weltkrieges
1919 Die Region Cognac erhält die „Appellation d’Origine Contrôlée“ (AOC)
1924 André Renaud wird Präsident des Unternehmens
1927 Rémy Martins V.S.O.P Fine Champagne Cognac kommt auf den Markt
1938 Jedes der sechs Gebiete („Crus“) des Cognac, erhält eine eigene AOC
1939 Beginn des Zweiten Weltkrieges (bis 1945)
1948 Rémy Martin erhält als erstes Cognac-Haus für all seine Cognacs die Auszeichnung Fine Champagne
1965 André Hériard Dubreuil wird Geschäftsführer
  Hériard Dubreuil bietet ausgewählten Winzern Langzeitverträge zur da
1972 Der V.S.O.P kommt in der heute berühmten gefrosteten Flasche auf den Markt
1979 André Hériard Dubreuil baut ein Joint Venture in China auf
1982 André Hériard Dubreuil übergibt die Geschäfte an seine Söhne François und Marc
1983 Gründung von Rémy Martin International
1986 Gründung von Rémy & Associés
1990 Zusammenschluss der Unternehmen Cointreau und Rémy Martin zu Rémy–Cointreau
  Dubreuils Tochter, Dominique, wird Präsidentin des Hauses Rémy Martin
1995 Rémy Martin setzt als erstes der großen Cognac-Häuser auf das neue Informations- und Kommunikationsmedium Internet (www.remy.com)
1998 Dominique Hériard Dubreuil wird Präsidentin der Rémy-Cointreau Gruppe
1999 Rémy-Cointreau gründet gemeinsam mit Highland Distillers und Jim Beam Brands das internationale Joint Venture MaxXium Worldwide
2001 Der schwedische Hersteller Vin & Sprit wird vierter, gleichberechtigter Partner von MaxXium Worldwide

 

 

Für weitere Informationen und Fotomaterial:

PR-Agentur Österreich:

ibd+c (International Business Development & Communication)

Dr. Gabriele Schramel / Mag. Michaela Tomic

Kahlenberger Straße 55, 1190 Wien

Tel. + Fax: +43 1 318 80 86

Mobil: +43 - 664 19 18 775 / +43 - 681 10 729 310

E-Mail: gabriele.schramel@ibdc.at / michaela.tomic@ibdc.at

 

 

Marketing von Rémy Martin in Österreich:

MaxXium / Mag. Doris Dannecker

Heiligenstädterstraße 43, 1190 Wien

Tel.: +43 1 368 42 02-972, Fax: +43 1 368 42 02-974

E-Mail: doris.dannecker@maxxium.com